Pischmisch Tavuk 3

Zwischenfall am Bosporus

erscheint im Sommer 2019

Der Chirurg vom Spital Blumenthal verbringt gerade seine Flitterwochen in einer malerischen Bucht im Westen der Türkei, als ein gewaltiges Erdbeben den Ort unter Trümmern begräbt. Ein Feldspital wird eilig auf die Beine gestellt und seine Kollegen aus der Schweiz stossen zur Unterstützung dazu. Währenddessen ist Agnes mit Kemal und einem Koffer voll Banknoten unterwegs in die Türkei. Unterwegs gesellt sich eine alte Frau auf dem Weg zu einer Verabredung in Istanbul mit Diamanten und einem Revolver im Gepäck zu ihnen.

Psychotherapeutin Frau S. versteckt in ihrer Zürcher Wohnung Papierlose und zwei Frauen fliehen mit wütenden Heroinhändlern an ihren Fersen aus Afghanistan.

Alle sind unterwegs in einer wilden Flucht ins Erdbebengebiet. Dies scheint der sicherste Ort für alle zu sein. Die Reisegesellschaft um Agnes wird, wie kann es anderes sein, begleitet von ein paar tiefgefrorenen Leichen. Zum Glück hat es, wie immer, nur die Bösen erwischt!

Die exotischen Schauplätze und die Charaktere sind so lebendig, dass man beim Lesen mitten im Geschehen ist. Ein köstliches Menü, gewürzt mit reichlich schwarzem Humor.

Band 1 neu in Türkischer Sprache als ebook
oder
als Taschenbuch in jeder Buchhandlung erhältlich

Pișmiș Tavuk Dobrowsky’ye ne oldu?

Gülsem mi ağlasam mı dedirten talihsizlikler, birbirini kovalayan yanlıș anlașılmalar, içinden çıkılmaz çaprașık olaylar, radikal çözüm yolları… “Pișmiș Tavuk, Dobrowsky’ye ne oldu?” doktor ve psikoterapistler dünyasıyla ilgili bir kara mizah öyküsü. Yazar,  mesleki ve șahsi deneyimlerinden yola çıkarak hazırladığı güldürücü, düșündürücü ve sürükleyici bir harmanı, büyük bir zevkle sunuyor okuyucuya.

Yasemin Schreiber-Pekin wurde in der türkischen Hauptstadt Ankara geboren, wo sie ihre Kindheit verbrachte. Sie studierte in Zürich Medizin und arbeitete in verschiedenen Krankenhäusern.

Ihr erstes Buch handelte von ihrem zweijährigen Aufenthalt in einem Landspital in Lesotho (Southern Africa). 2012 erschien ihr erster Roman Bruno Brenndt.

Heute lebt und arbeitet die engagierte Türkische Gynäkologin und Psychotherapeutin mit ihrer Familie in Zürich. Daneben ist sie bei der Katastropheneinheit des Roten Kreuzes im Einsatz. Für spannende und entspannte Stunden sorgt ihr Literatur- und Musikprojekt Ymagination & müzik, wo ein reger interkultureller türkisch-deutscher Austausch stattfindet.

In der Türkischen Kulturzeitschrift Haber Podium schreibt sie als Kolumnistin medizinischeBeiträge.

Beim Lesen ihrer Bücher taucht man in eine Welt sprudelnder Fantasie ein, wo sie all ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen auf witzige und spannende Weise liebevoll verarbeitet und genüsslich präsentiert.